In einem Schreiben wendet sich der Vorsitzende der CDU-Fraktion im Rat der Stadt Schwelm an den Bürgermeister Stephan Langhard. Darin verweist er auf Umweltministerin Ursula Heinen-Esser, die noch einmal klargestellt, dass auch zur Fußball-Europameisterschaft Bild- und Tonübertragungen in der  Außengastronomie grundsätzlich bis 24 Uhr möglich sind, wenn es die Infektionslage zulässt.

Die rechtlichen Grundlagen hierzu liefert das Landes-Immissionsschutzgesetz (LImschG). Dies sieht entsprechende Lockerungen für die Außengastronomie vor.
Die CDU Fraktion im Rat der Stadt bittet den Bürgermeister, den Gastronomen in Schwelm mindestens für die Zeit der Fußball-Europameisterschaft 2021, besser aber noch für den fgesamten Sommer 2021 die Öffnung ihrer Außengastronomie bis 24.00 Uhr im Rahmen des rechtlich Machbaren zu ermöglichen.

Zur Begründung führ Oliver Flüshöh aus, dass die Gastronomen lange darauf warten mussten, wieder öffnen zu dürfen. Jetzt, da die Infektionszahlen in Land, Kreis und auch in Schwelm deutlich sinken, ist diese Öffnung möglich.

 

Kinder in SchwelmDie CDU Fraktion hat sich im Rat der Stadt Schwelm am 25.02.2021 (und zuvor im Jugendhilfeausschuss am 08.02.2021) für die Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention ausgesprochen, die bereits seit einigen Jahren unmittelbar geltendes Recht in Deutschland ist.

Leider wurde der Vorschlag der CDU, die von SPD, Grünen und BIZ beantragten 6.000 EUR Jahresbeitrag für den Verein "Kinderfreundliche Kommunen e.V." stattdessen direkt Projekten für Kinder in Schwelm und den örtlichen Schulen und Vereinen zur Verfügung zu stellen, überwiegend abgelehnt. Dieses Geld hätte insbesondere z.B. den Schülerparlamenten in unserer Stadt für ihre in demokratischen Prozessen gefassten Beschlüsse für ihre Vorhaben zur Verfügung gestellt werden können. Leider hat sich die Mehrheit des Jugendhilfeausschusses und auch des Rates für den Beitritt in einen Verein entschlossen, der zwar auch die Vorhaben für Kinder im Blick hat, aber aus Sicht der CDU viel Geld für Verwaltung, Planungen und Konzepte kosten wird. Dieses Geld hätte direkt den Kindern der Stadt Schwelm zugute kommen können.

Die 6000 Euro Beitrag für den Verein sind leider nicht die einzigen Kosten, die durch die Beschlussfassung im Rat anfallen werden, denn durch die Vereinsmitgliedschaft verpflichtet sich Schwelm u.a. eine Befragung von Kindern und Jugendlichen durchzuführen, die Anworten zu analysieren und daraus einen Aktionsplan und ein Konzept zur Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an Entscheidungsprozessen zu entwickeln. Die CDU-Fraktion würde auch das Geld dafür lieber direkt in die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen stecken, z.B. für die Unterstützung von schulinternen Entscheidungsprozessen oder Beteiligung der Jugendlichen an der Programmgestaltung im Jugendzentrum.

 „Gute Nachrichten für alle Sportlerinnen und Sportler des VfB Schwelm, des Schwelmer Schützenvereins und des Linderhauser Schützenvereins 1894. In der aktuellen Förderrunde des Sportstättenförderprogramms „Moderne Sportstätte 2022“ erhalten die Schwelmer Vereinsvertreter insgesamt rund 78.000 Euro für die Modernisierung ihrer Sportanlagen. Ich freue mich sehr, dass die Vereine nun die Möglichkeit haben, ihre Sportstätten zu modernisieren“, so der Vorsitzende der CDU-Kreistagsfraktion und der CDU-Ratsfraktion in Schwelm Oliver Flüshöh: „Nachdem in der Vergangenheit die Investitionen in unsere Sportstätten gestockt haben, hat die Landesregierung mit dem Sportstättenförderprogramm ein deutliches Zeichen gesetzt und stärkt so NRW weiterhin als Sportland Nummer 1.“

Weiterlesen ...

 Bild 11Der CDU-Stadtverband Schwelm hat am Dienstag, den 27.10.2020 alle CDU-Mitglieder zur Jahreshauptversammlung geladen. Die Sitzung konnte unter der Leitung von Oliver Flüshöh (CDU-Fraktionsvorsitzender) im Leo-Theater Schwelm unter allen Corona-Auflagen störungsfrei durchgeführt werden. Die CDU-Mitglieder wurden dazu aufgerufen, den alten Vorstand zu entlasten und einen neuen CDU-Vorstand zu wählen. Zu Beginn der Versammlung wurde der stellvertretende Vorsitzende der CDU Andreas Happe durch den Vorsitzenden der CDU Schwelm Matthias Kampschulte für seine langjährige Tätigkeit in dieser Funktion feierlich mit einer Urkunde sowie der Ehrenmedaille der CDU gewürdigt. Kampschulte lobte Andreas Happes „Bestreben in den politischen Diskussionen nach Ausgleich“ und erwähnte seinen wesentlichen Beitrag dazu „dass in dieser Zeit der Vorstand erfolgreich, harmonisch und zielorientiert“ für die CDU wirken konnte.

 

Weiterlesen ...

UebergabeDen diesjährigen Bürgerpreis der CDU Schwelm hat am Tag der Deutschen Einheit der Verein zur Förderung der Freundschaft zwischen den Städten Schwelm und Fourqueux e.V. (Club Schwelm - Fourqueux) erhalten.

 
Traditionsgemäß verleihen die Schwelmer Christdemokraten seit 1996 alle zwei Jahre am Tag der Deutschen Einheit diesen mit einem Preisgeld von 500 Euro dotierten Preis an Personen, Vereine oder Institutionen, die sich im besonderen Maße um das Gemeinwohl der Stadt Schwelm verdient gemacht haben.
 
 
Geradezu ideal passend zum 30. Jahrestag der Deutschen Einheit wurde dieser aktive Beitrag zur deutsch-französischen Freundschaft und damit zur europäischen Einigung von der Schwelmer CDU gewürdigt und hervorgehoben.
 
In einer kurzweiligen Feierstunde, zu der unter Coronaregeln nur eine kleine Anzahl von Gästen erscheinen konnten, dafür aber per Videokonferenz weitere Gäste, insbesondere die Freunde aus Fourqueux, zugeschaltet waren, hob der Vorsitzende Matthias Kampschulte die Verdienste des Vereins hervor, der sich als Vermittler, Organisator und Katalysator für Schwelmer Vereine, Institutionen und Einzelpersonen im Austausch und in der Begegnung mit den französischen Partnern des kleinen Pariser Vorortes versteht. Angelika Beck und die Vorsitzende Dr. Monika Steinrücke vom Club Schwelm - Fourqueux schweiften in einer kleinen Talkrunde noch einmal in die Historie und nahmen die Gäste mit auf eine zum Schmunzeln anregende Reise der Erinnerungen.
 
LanghardSchwelms zukünftiger Bürgermeister Stephan Langhard, der ebenso wie der Beigeordnete Ralf Schweinsberg unter den Gästen weilte, grüßte per Live-Videokonferenz seinen Kollegen Daniel Level in Fourqueux und versprach, sich ebenso wie seine drei Amtsvorgänger weiterhin für diese Städtepartnerschaft einzusetzen und sicherte dem Verein die Unterstützung aus dem Rathaus zu. Daniel Level beglückwünchte den neuen Schwelmer Bürgermeiter zu seiner Wahl und freut sich schon auf das nächste persönliche Treffen zwischen Schwelmern und den Foulqueusiens.
 
 
 
Die kurzweilige und interessante Veranstaltung schloss im Beethovenjahr adäquat mit der Europahymne, der Ode an die Freude aus seiner neunten Symphonie. Erneut eine in doppelter Hinsicht passende Metapher zum Thema der Feierstunde!

 

Kontakt

So erreichen Sie uns:

ratsfraktion (at) cdu-schwelm.de

Termine